Schlafkrankheit/ Narkolepsie

Aktualisiert: 23. Juni

Schlaf inkl. Katalepsien setzt bei einer Hirnfrequenz von unter 3Hz. ein.


Warum jemand sein mentales System dort hin steuert hat verschiedene Gründe ( jeder hat andere Erfahrungen und Erlebnisse im persönlichen Archiv). Hat das System diese Option erlickt, wird das System immer öfters und schneller dort hin geführt.


Irgendwann sind die leichtesten "mentalen Vibrationen" ausreichend um den Schalter um zu legen.


Unangenehme Situationen finden wir jeden Tag in mehreren Situationen, und so wird dieses erlente und unbewusst einstudierte Vorgehen täglich mehrmals trainiert.


Solange die betroffene Person aus ihrer bewussten und unbewussten Sicht im Alltag zu viele Auslöser findet, wird das "Schutzprogramm" aufrecht erhalten. Jede Therapie, ob klassisch oder alternativ, wird scheitern.


Der Teufelskreis geht weiter...


Wo ist jetzt der Ausstieg aus dem Schaltkreis?


1) Die betroffene Person dürfte sich der Auslöser bewusst werden und sie vielleicht sogar eine Zeit lang notieren ( sich dessren Bewusst werden). Es werden x Auslöser auftauchen, die einem nicht bewusst waren.

2) Wenn das Ziel ( Schalffluchtfrei zu sein) dem System zwar rationell als möglich, emotional aber als unmöglich erscheint, wird sich nichts verändern. Dh. Das Ziel wird durch Zwischenziele erreicht. Das könnte zB sein, das die betroffene Person sich darauf konzentriert, den Moment vor dem Eintauchen zu verlängern.

Der passende Gedanke könnte sein: "Ich erlaube mir, den Moment vor dem Einschlafen einen Moment zu verzögern".


Die nächste Stufe könnte dann mit dem Gedanken: "Es gelingt mir von Mal zu Mal besser, in der Phase vor dem Einschlafen zwischen schalfen oder wach sein zu entscheiden."


etc.


Der Schlüssel dabei ist die innere Einstellung. Und dazu die Fragen:

*Wer bin ich/ Wer bin ich wenn ich das Problem gelöst habe

*Was erlaube ich mir

*Bin ich bereit alten Geschichten die Macht zu entziehen und im Hier und Jetzt neu zu wählen wie ich mich fühlen will in meiner Haut


( das ein paar Beispiele der inneren Konversation)


Was ich damit sagen möchte ist, wenn es dir bis heute noch nicht gelungen ist deine Wachthematik zu verbessern, versuch es mit dem Verlängern der Einschlafphase. Das funktioniert mit deinem emotionalen Einverständnis und der eigenen Erlaubnis das es sich etablieren darf.


Hilfe bei der Umsetzung bekommst Du bei uns. (makemore4you.ch)


Das sagt die Wissenschaft:


Hauptsymptome der Erkrankung sind eine chronische und schwere Tagesschläfrigkeit, Einschlafattacken und kataplektische Anfälle, d.h. ein durch eine Emotion ausgelöster plötzlicher Verlust der Muskelanspannung.


Bisher vergehen immer noch vom Auftreten der ersten Beschwerden bis zur Diagnosestellung im Durchschnitt über zehn Jahre. Die Diagnose wird in der Regel durch die Anamnese, Schlaflaboruntersuchungen und eine Nervenwasseruntersuchung, in der der sogenannte Hypocretinwert untersucht wird, gestellt.


Bisher bekannt ist, dass dafür sowohl eine bestimmte genetische Veranlagung, als auch Umweltfaktoren, wie bestimmte Infektionen oder einzelne Impfstoffe, gemeinsam vorliegen müssen. Der Mechanismus, der zu der Zerstörung der Neurone geführt hat, war bisher unbekannt.


Quelle: https://www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org/


Fazit:

In Sachen Ursache und Heilung der Schlafkrankheit wird immer noch geforscht und gesucht. Bis jetzt können die Zustände ev. gestoppt, im besten Fall etwas gelindert werden. Und das mit viel Zeitaufwand und einem langwierigen Weg.

Ich bin aus Erfahrung davon überzeugt, dass Dein Thema in wenigen Sitzungen stark verbessert sein kann.


Im obigen Text steht, dass es einen emotionalen Auslöser geben muss.

Und da werde ich als Hypnosetherapeutin sehr hellhörig! Emotionen... der Zugang zum Unterbewusstsein. In unser ganz persönliches Archiv. 95% unserer Entscheidungen werden unbewusst im Unterbewusstsein gefällt.

Was wenn, Du hier deine Situation auf sanfte Weise, verändern kannst?


Hol dir mehr Infos


So geht's:

  1. Kontaktiere mich um ein kostenloses Infogespräch zu vereinbaren. https://www.makemore4you.ch/kontakt

  2. Lass dir von mir die dir zur Verfügung stehende Möglichkeiten der Hypnose erklären.

  3. Wenn Du die Möglichkeit für dich nutzen willst, dann vereinbaren wir einen Sitzungstermin (online oder offline)


Deine Katharina Brunelli

Dipl. Entspannungstherapeutin

Autogenes Training, Coaching und Hypnose

Erwachsenenbildnerin

28 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Träumerei

Angst